01/2003 benzgarage.de
Ausgebaut (wie, s.u.)

Die Aussparung im Blech.
Man sieht vorne im schmalen Bereich eine Gabel. Darin sitzt Kreutzschlitzschraube.


Für den Ausbau öffnet man die Tür, hebelt die Dichtung leicht aus der Führung.
Man entfernt die beiden Schrauben, dreht den Schlüssel im Schloss linksrum um 90, lupft den Griff leicht ab vom Blech und schiebt den Griff in Fahrtrichtung vor.
Ggf. helfen einzwei gezielte Schläge mit dem Gummihammer.
Dann waagerecht zu sich aus der Aussparung nehmen.


Diese Schraube nicht weiter berühren/verstellen, damit der Griff später wieder satt sitzt.


In der runden Fassung (hell, unscharf) sitzt das flache Ende des Schlossstabes.


Der Dorn muss raus. Erstmal den Dreck wegbürsten und Caramba-Kur.
Mit einem 2mm Körner raustreiben.


Voila!


Jetzt kann man den Zapfen nach vorne rausdrücken.


Alles völlig vergammelt. Kein Wunder, dass die Plättchen nicht mehr rasten.


Erstmal eine deftige WD-40-Kur.
Aber VORSICHT! Wer sich nicht das Leben unnötig schwer machen will, soll aufpassen, dass die Plättchen nicht unkontrolliert aus dem Zapfen rutschen.

Dazu also die Plättchen einzeln und sortiert herausziehen; am Besten auf ein Blatt mit entsprechender Hinweismarkierung wo was war.
Jetzt vorsichtig den Zapfen weiter reinigen - ACHTUNG, dass die kleinen Federn nicht wegspringen!

Viel Spaß!